offen.engagiert
im Dienste der Nächstenliebe

Neuigkeiten aus unseren Seniorenhäusern

19. Juni 2024

Ein neues Kapitel für FraDomo Feldkirchen beginnt: Fertigstellung und Umzug am neuen Standort schreiten voran

Feldkirchen an der Donau: Nahezu drei Jahre nach der Bauplatzsegnung steht die Fertigstellung des Ersatzbaus von FraDomo Feldkirchen kurz bevor. Im August 2024 öffnet der Ersatzbau in der Nähe des Ortskerns von Feldkirchen an der Donau seine Türen für die Bewohner:innen und Mitarbeiter:innen des Alten- und Pflegeheimes am bisherigen Standort Bad Mühllacken.

FraDomo Feldkirchen seit 1980 eine wichtige Säule

Nach 44 Jahren am bisherigen Standort bereiten sich Mitarbeiter:innen und Bewohner:innen auf den bevorstehenden Umzug vor. Bereits vor der offiziellen Eröffnung werden Möbel, technisches Material, Lagerbestand, usw. transportiert und aufgebaut. „Der Umzug erfordert Liebe für’s Detail. Wir haben bei jeder Überlegung zur Neuanschaffung unser Hauptaugenmerk auf die Bedürfnisse der Bewohner:innen gerichtet.“, betont Hans-Peter Kumar, Projektleiter FraDomo GmbH. Von der Raumkonzeption bis zum Ankauf von Geschirr wurden Lösungen angestrebt, welche den Anforderungen eines altersgerechten und lebensweltorientierten Lebens ideal entsprechen. Teller, die durch Erhöhungen am Rand Menschen mit schwacher Sehkraft Orientierung bieten oder Überlegungen, wie An- und Zugehörige bestmöglich ein Teil des Alltags der Bewohner:innen bleiben können, sind nur beispielhaft zu nennen.

Die Baubetreuung während der Errichtung übernahm die Firma LAWOG, die mit ihrer Erfahrung und Expertise wesentlich zum Gelingen dieses Projektes beigetragen hat. Die neue Einrichtung umfasst eine bebaute Fläche von 2.047,02 m², eine Brutto-Geschoßfläche von 6.060,34 m², eine Wohnnutzfläche von 2.415,83 m² und eine Gesamtnutzfläche von 5.038,31 m².

Wohnen, Begleitung & Pflege auf höchstem Niveau

„Der bevorstehende Umzug ist für unsere Bewohner:innen eine große Umstellung. Ich und alle Mitarbeiter:innen geben unser Bestes, den Umzug perfekt vorzubereiten und die Bewohner:innen in dieser Phase bestmöglich zu begleiten. Wir freuen uns schon sehr auf die neuen Möglichkeiten der Begleitung, Betreuung und Pflege, die die neuen Räumlichkeiten mit sich bringen.“, so Adele Wakolbinger, Hausleiterin FraDomo Feldkirchen. 90 Bewohner:innen erwartet nach dem Umzug eine neue Lebenswelt, die speziell auf die Bedürfnisse von Senior:innen mit und ohne Demenz konzipiert ist. Im neuen Haus befinden sich sieben Hausgemeinschaften und eine Pflegeoase für Menschen mit weit fortgeschrittener Demenz. Die häusliche und überschaubare Wohnatmosphäre und Lebensform des Hausgemeinschaftsmodells unterstützt Integration, Teilhabe und Teilgabe sowie eine bessere Orientierung für mehr Sicherheit, Geborgenheit und Lebensqualität.

Zuhause in FraDomo Feldkirchen

Die Franziskanerinnen von Vöcklabruck sind eine wesentliche Säule in der oberösterreichischen Gesundheits- und Soziallandschaft. Von 1980 bis 2013 wurden die Bewohner:innen im FraDomo Feldkirchen von den Marienschwestern vom Karmel betreut. 2014 erfolgte die Übernahme der Betreuungsleistungen von den Franziskanerinnen von Vöcklabruck. FraDomo Feldkirchen ist eines von sechs Alten- und Pflegeheimen der Franziskanerinnen von Vöcklabruck. Angebote wie das Vitale Wohnen in Feldkirchen, Generationenhaus Kleeblatt sowie Betreubares Wohnen in Lengau runden das Portfolio der FraDomo GmbH ab.

Ergänzend zu professioneller Betreuung, Begleitung und Pflege sind Gemeinschaft und Lebensfreude wesentliche Säulen, die das Alltagsleben am Standort Feldkirchen prägen.

Wilhelm Magdalena

Magdalena Wilhelm, MSc, BA

Kontakt Pressestelle

Pressedownload

Pressemappe (ZIP)

Kunstoase again – regionale Künstler:innen verwandeln FraDomo Vöcklabruck zum 2. Mal in ein Erlebnis für alle Sinne
Ab 1.6.2024 übernimmt die FraDomo GmbH den Betreuungsauftrag für das Betreubare Wohnen in Lengau von der Gemeinde Lengau. Das Betreute Wohnen Lengau umfasst insgesamt 12
Mag. Günther Dorfinger vom Lions Club Schwanenstadt überbringt FraDomo Ottnang eine Spende, um die Anschaffung einer Zauberharfe zu ermöglichen. Diese Spende bietet den Bewohner:innen im
Keinen weiteren Beiträge verfügbar.